Seite 16 / 85

IEA ES Task 43: Speicher für erneuerbare Energien und Flexibilität durch standardisierte Nutzung der Gebäudemasse

Thermische Bauteilaktivierung nutzt Bauteilmassen zur Temperierung von Innenräumen, kann durch gezielte Überwärmung/Unterkühlung aber auch als Energiespeicher fungieren. Dieses Speicherpotenzial kann für lokale und netzgebundene erneuerbare thermische und elektrische Energie (Power2Heat) genutzt werden. Das Projekt erarbeitet neue Inhalte zu Fertigung, Regelung und Geschäftsmodellen solcher Speicher und verbreitet sie als Leitfäden, Daten und anhand bereits umgesetzter Best Practice Objekte.

Teilnehmende Staaten: Dänemark, Deutschland, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich (Leitung), Schweden, Spanien, Vereinigtes Königreich

https://nachhaltigwirtschaften.at/de/iea/technologieprogramme/es/iea-es-task-43.php

BEST - Bioenergy and Sustainable Technologies GmbH leitet in diesem Task den Subtask B, welcher sich mit der Systemintegration und der Regelung von thermischer Bauteilaktivierung beschäftigt.

Ansprechperson

Area Management