BSAIO - BOOSTING SUSTAINABILITY WITH ARTIFICIAL INTELLIGENCE AND OPTIMIZATION

Die Etablierung eines nachhaltigen Energie- und Wirtschaftssystems sowie der Umgang mit den Chancen und Risiken der Digitalisierung gehören zu den größten Herausforderungen, denen sich unsere Gesellschaft derzeit gegenübersieht. Dabei bieten neue, digitale Technologien und Methoden aus den Bereichen Big Data, Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI) Möglichkeiten, diese beiden Aspekte zueinander in Beziehung zu setzen und nachhaltige Lösungen für komplexe Systeme bereitzustellen.

Im Zuge des „Digital Pro Bootcamp“ Projekts BSAIO – Boosting Sustainability with Artificial Intelligence and Optimization wurden Nachhaltigkeits- und Digitalisierungsaspekte in einem interdisziplinären Ansatz vermittelt und Methoden aus dem Bereich der Datenanalyse, Optimierung und Maschine Learning (mit besonderem Fokus auf Künstliche Intelligenz) für die Unternehmenspartner nutzbar gemacht. Dabei erfolgte ein wichtiger Wissenstransfer zwischen wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen in Form eines intensiven, 9-wöchigen Schulungsprogramms (Bootcamps).

So wurden die Mitarbeiter*innen der Unternehmen geschult und in die Lage versetzt, für aktuelle, praxisbezogene Aufgaben Lösungen zu entwickeln, die nachhaltiges Agieren auf Basis von Methoden der Künstlichen Intelligenz und der Algorithmen-basierten Optimierung erlauben.

Ein wesentlicher Schwerpunkt, neben der Vermittlung von Methodenkompetenzen bestand darin, auf die aus den Unternehmen kommenden Fragestellungen und Anliegen einzugehen und die gelernten Methoden gleich anhand von realer Problemstellung anzuwenden. Die Umsetzung erfolgte anhand von begleitenden Praxisprojekten. Besonders hervorzuheben ist die enorme Breite der behandelten und durchgeführten Praxisprojekte und der in den Projekten eingesetzten Methoden. Diese reichten von der Diagnose für Kleinwasserkraft- und Photovoltaik-Anlagen mittels neuronaler Netze über die Vorhersage von potentiellen Kund*innenabwanderung (Churn Prediction) mittels fortgeschrittener Entscheidungsbaum-Verfahren und Prognosen der Belegungswahrscheinlichkeit von Elektro-Ladestationen bis hin zur Planung von komplexen Energiesystemen mit Hilfe von Optimierungsberechnungen.

Das Bootcamp bot ein kompaktes Format für den nachhaltigen Know-how Aufbau im Bereich von Data Science, KI und Optimierung, abgerundet mit Themen der Kommunikation, Kreativität und Innovation für die Unternehmen.


Projektlaufzeit

2020-04-01 - 2022-01-31

Finanzierung

FFG 1. Ausschreibung Digital Pro Bootcamps

Projektpartner

  • FH Wr. Neustadt GmbH Campus Wieselburg
  • FH JOANNEUM GmbH
  • Ing. Ainger Wasser Wärme Umwelt GmbH
  • Energie Steiermark AG
  • KWB - Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH
  • KELAG AG
  • DI Ralf Ohnmacht
  • Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation

Ansprechperson