Kempe Foundation Post-Doctoral Stipendium 2021

Die Kempe Foundation vergibt zweimal jährlich Stipendien an Prä- und Post-Doktoratsstudierende für wissenschaftliche Arbeiten an nordschwedischen Universitäten.

Als eine der Stipendienempfängerinnen ging im Frühjahr 2021 Katharina Fürsatz hervor. Die 28-Jährige arbeitet bereits seit 2016 im K1-Kompetenzzentrum BEST- Bioenergy and Sustainable Technologies GmbH (vormals Bioenergy 2020+). Sie hat kürzlich ihre Dissertation am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften der TU Wien bei Prof. Hermann Hofbauer mit Auszeichnung abgeschlossen. Im Zuge ihrer Dissertation arbeitete sie auf dem Gebiet der Zweibettwirbelschichtdampfgaserzeugung.

Mithilfe des Stipendiums wird Katharina Fürsatz die nächsten 2 Jahre zur Hälfte an der Umeå University (Schweden) verbringen und sich dort mit der Produktion von Ammoniak mithilfe der Gaserzeugung aus Reststoffen beschäftigen. Der gewonnene Ammoniak wird in einem parallellaufenden Projekt von Bakterien in pflanzenverfügbare Stickstoffverbindungen umgewandelt.

Hier finden Sie die Presseaussendung.

2021-04-07